Ausrüstung

Der erste Großeinkauf

Wieder einmal stattete ich Hacke & Spitze in Kreuzberg einen Besuch ab. Dieses Mal wollte ich mir ein erstes Trainingsoutfit zusammenkaufen. Vorgenommen hatte ich mir einen Body in schwarz oder weiß, Ärmel egal – nur keine Spaghetti-Träger – und am besten aus Baumwolle. Des Weiteren einen Wickelrock in einer dezenten Farbe und eine einfache Ballettstrumpfhose; ich mag es, wie durchtrainierte, gestreckte Beine in diesen Dingern aussehen (irgendwann sehen meine sicher auch so aus… ).

Die Auswahl, Anprobe und Entscheidung musste schnell gehen, da ich 10 Minuten vor Feierabend in der Tür stand. Die Verkäuferin war aber sehr lieb, geduldig und scheinbar noch nicht im Feierabend-Modus, der einem zu verstehen gibt, man möge sich doch bitte beeilen. Ich hab mich trotzdem beeilt.

Die Dame suchte mir zwei Bodies heraus, die auf meine Beschreibung passten: beide schwarz, beide Baumwolle. Dazu einen Wickelrock aus Chiffon in der Farbe Bordeauxrot. Schwupps in die Umkleide, anprobiert …. und nach einer größeren Nummer gefragt. Die oberste Regel lautet schließlich: Hauptsache bequem! Ich finde es furchtbar, wenn es beim Training irgendwo kneift oder mich der Stoff einengt. Beim Training will ich mich auf nichts anderes konzentrieren als auf das Training selbst.

Ein Body war anschließend schnell gefunden. Es ist ein kurzärmliger geworden mit rundem Ausschnitt von Motionwear. Der Rock von So Dansa passte dazu wunderbar. Einmal kurz umgebunden und für gut befunden. Das sah so schon toll aus und dabei war das Outfit noch nicht vollständig und ich stand noch nicht mal im Ballettsaal.

Als Letztes ließ ich mir noch eine Strumpfhose geben. Sie sah auf den ersten Blick recht rosa aus und so lautet auch die Bezeichnung, aber die Verkäuferin versicherte mir, dass es angezogen einen sehr hellen – fast weißen Hautton – ergibt. Ich vertraute ihr und nahm auch die Strumpfhose von Danciere mit.

Der ganze Einkauf kostete mich damit 56€ und was soll ich sagen – ich bezahlte mit Freuden. Zu Hause konnte ich es mir nicht verkneifen und ich zog das gesamte Ensemble noch einmal an. Und schon fühlte ich mich wie eine Primaballerina – das ist doch schon mal was. Das offizielle Balletttraining konnte also endlich so richtig losgehen.

Beitragsbild:
Urheber: Hacke & Spitze [https://www.hackeundspitze.de/]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s