Über mich

Tschüss Motivation

Seit drei Wochen war ich schon wieder nicht beim Training. Asche auf mein Haupt. Aber ich hatte Gründe … wirklich! Vielleicht hatte ich auch einfach keine Lust. Das gehört dazu und muss auch mal sein. Die Couch ist aber auch zu bequem.

Ich nehme mir zu viel vor und lasse es dann gut sein

Eigentlich war ich bis vor einiger Zeit hochmotiviert: ich wollte jeden Tag ein kleines bisschen üben – an der Stange zu Hause, Stretching, Kraft- und Spitzentraining, Stärkung der Füße. Außerdem wollte ich ab Oktober online eine Stretching-Challenge starten mit Fotos meines Fortschritts in punkto Spagat, kurzen Videoclips und Updates zu meinem Durchhaltevermögen. Mein Unterrichtspensum in der Ballettschule erhöhen und härter an mir arbeiten. Aber wie das halt so ist, nehme ich mir zu viel vor und lasse es dann gut sein.

Das erste Training habe ich verpasst, weil ich mit meiner Mama noch den Abend nach meiner Brautkleidsuche ausklingen lassen wollte. Ob ich den fehlenden Unterricht nachholen durfte, war mir nicht klar, da ich von meiner Ballettlehrerin keine Antwort erhielt. Ansonsten hatte ich den Kopf voll mit der Kita-Eingewöhnung meiner kleinen Tochter – wir gehen jetzt in den zweiten Monat mit der Eingewöhnung; es dauert leider alles etwas länger. Zwischenzeitlich war sie auch noch krank. Nun bin ich etwas erkältet, immerhin klingt es schon ab.

Schon wieder eine Schließzeit…

Ich hatte überlegt, am Freitag wieder zum Unterricht zu gehen, aber die Ballettschule hatte leider wegen des Brückentags geschlossen. Das ist natürlich verständlich. Ärgerlich ist jedoch, dass während der ersten Ferienwoche die Schule auch geschlossen ist. Schon wieder eine Schließzeit, für die wir Ballettschüler zahlen (laut Vertrag ist das so korrekt und im monatlichen Beitrag so kalkuliert), aber nach den sechs Wochen Schließzeit in den Sommerferien reicht es langsam.

Lange bin ich ja nicht mehr in der Ballettschule, denn mein Vertrag läuft Ende Oktober aus. Es wird auch Zeit, da ich auch mit der Ballettlehrerin nicht mehr gut kann, was mir persönlich sehr leid tut. Seit ich gekündigt habe, ist sie mir gegenüber leider nicht sehr freundlich. Sie redet das nötigste mit mir, korrigiert mich zwar, aber loben kann sie nicht. Dabei habe ich mich sehr verbessert und versuche jedes Mal mein Bestes zu geben. Allein das kann man honorieren, finde ich. Andere lobt sie ja auch mal. Nicht, dass ich ihnen das nicht gönnen würde, aber ich bin auch noch da und kann Einiges wirklich gut.

Es tut mir sehr leid, wie die letzten Wochen gelaufen sind

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: ich freue mich, bald komplett die Ballettschule zu wechseln. Es tut mir sehr leid, wie die letzten Wochen gelaufen sind, aber wenn es selbst anderen Ballettschülern auffällt, dass die Lehrerin mir gegenüber nicht sehr freundlich ist, läuft wohl etwas falsch. Ich persönlich finde es auch recht unprofessionell, aber dass muss sie selbst wissen. Ich beiße mich durch die letzten zwei Unterrichtsstunden noch durch und dann war es das.

Aufgrund der erneuten Schließzeit habe ich nun wieder einen Kurs am Sonntag im Center of Dance gebucht und freue mich schon sehr darauf. Auch, wenn ich vielleicht noch nicht hundertprozentig wieder fit bin, wird meine Motivation nach heute Abend wieder einen Aufschwung erhalten, da ich ich mir in der Deutschen Oper Giselle mit Iana Salenko in der Hauptrolle ansehen werde. Vorher geht es mit Freunden lecker italienisch Essen – ich kann ja schließlich am Sonntag alles wieder abtrainieren.

Wie übersteht ihr ein Motivationstief?

(Wenn ihr nicht öffentlich kommentieren wollt, könnt ihr mir gerne über das Kontaktformular schreiben.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s